Highlight-Anzeigen
Ihr Inserat auch immer ganz oben!? [Info]

(Junior) Entwickler (m/w) für Natural Mainframe | von Software AG
Full-Stack Developer (m/w/d) | von Miragon GmbH
Software Programmierer für Projekte | von Altenrath GmbH & CO KG

Beschreibung des Angebotes: Art: Vollzeit

0

Bewerber

Biete: Software Engineer (Dipl./M.Sc./PhD) im Forschungsdatenmanagement (w/m/d)

von Helmholtz-Zentrum Berlin für Materialien und Energie GmbH in Berlin | Vollzeit

Software Engineer (Dipl./M.Sc./PhD) im Forschungsdatenmanagement (w/m/d)

Kennziffer: IT 2022/16
Wir suchen eine*n Software­entwickler*in oder eine*n Software­ingenieur*in mit Interesse (und möglicher­weise Erfahrung) im Bereich wissenschaftliche Experiment­steuerung – und mit viel Begeisterung dafür, etwas Neues zu schaffen und auch Neues zu lernen. Die Arbeit bei uns ist ein Mix aus konzeptio­neller und praktischer Software­entwicklung. Sie bekommen so die Chance, Ihre eigenen Ideen in die Realität umzusetzen.Als Softwareentwickler*in wird es Ihre Aufgabe an unserem Zentrum sein, die Kommuni­kations­schnittstelle SECoP (Sample Environment Communication Protocol) in verschiedene Experiment­steuerungen an unserem Elektronen­speicherring BESSY II zu integrieren. SECoP ist entwickelt worden, um die Steuerung und Meta­daten­erfassung von Proben­umgebungen, wie zum Beispiel Magnet­systeme oder Temperatur­regler, in standardisierter Weise in komplexe Experiment­steuerungen zu integrieren.Sie können zudem Ihre Erfahrungen aus der Implementierung in die Weiter­entwicklung von SECoP einbringen. Sie werden Teil der Experiment­steuerungs­gruppe des Helmholtz-Zentrums Berlin. Wir sind Expert*innen auf den Gebieten Experiment­steuerung und Daten­erfassung, die mit Leiden­schaft bei der Sache sind. Uns motiviert die Chance, einen positiven Einfluss auf die Welt der Wissenschaft zu haben und Innovationen innerhalb des öffentlichen Dienstes zu schaffen. Bei diesem Job können Sie Ihre Leiden­schaft mit den Vorteilen des öffentlichen Dienstes verbinden: Die Vereinbar­keit von Berufs- und Privat­leben hat bei uns Priorität (unabhängig zertifiziert), und wir bieten Ihnen viel Flexibilität (einschließlich mobiles Arbeiten und Gleitzeit).Sie haben die Chance, in einem dynamischen Team mitzuarbeiten, das seine Fähig­keiten ständig weiter­entwickelt (und neue erlernt!) und dabei an einem interessanten Projekt mitzuarbeiten. Neugierig geworden? Kontaktieren Sie uns gerne!

Ihre Aufgaben
• Sie integrieren SECoP als Schnittstelle in verschiedene Experiment­steuersysteme (z. B. BlueSky)
• Sie unterstützen die Weiterentwicklung von SECoP, damit insbesondere wichtige Metadaten der Forschung konstant und sicher zur Verfügung gestellt und weiter­geleitet werden können, insbesondere im Hinblick auf die Zurverfügung­stellung und Weiterleitung von Metadaten
• Sie unterstützen andere Forschungs­institute im Rahmen des Projekts SECoP@HMC bei der Integration von SECoP in ihre Experiment­steuer­systeme
• Sie arbeiten in diesem Projekt organisations­übergreifend im Bereich der Software­entwicklung

Ihr Profil
• abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschul­studium in Informatik oder verwandten Studien­gängen
• Erfahrung mit den Programmiersprachen Python, C/C++
• wünschenswert: Erfahrung in der Entwicklung wissenschaftlicher Experiment­steuerungen
• wünschenswert: Kenntnisse von Verfahren zur Qualitäts­sicherung von Software sowie zu Metadaten und zugehörigen Standards
• Offenheit, neue Technologien kennenzulernen
• Befähigung zur Arbeit in einem multidisziplinären Team
• sichere Beherrschung der deutschen und englischen Sprache

Unser Angebot
• die Arbeit in einem der 18 Helmholtz-Zentren und im Forschungs­umfeld der Wissen­schafts­metropole Berlin
• die Chance, gemeinsam mit Forscher*innen aus aller Welt einen Beitrag zur Entwicklung erneuer­barer Energien, Energiespeicher und neuester Technologien für eine klima­freundliche Zukunft zu leisten
• einen sicheren, krisen­unabhängigen Arbeits­platz
• die Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben
• flexible Arbeitszeiten durch Gleitzeit
• 39 Stunden / Woche
• 30 Tage Urlaub
• mobiles Arbeiten an bis zu drei Tagen / Woche
• umfangreiche Beratungs­angebote zu Familie und Beruf
• Gesundheitsmanagement- und Betriebs­sport­angebote
• Zuschuss zum Jobticket
• Fortbildungsangebote
• eine betriebliche Altersvorsorge (VBL)
• und ein Team, das sich auf Sie freut!
Der Arbeitsvertrag ist über 24 Monate befristet. Die Bezahlung erfolgt nach dem Tarif­vertrag für den öffent­lichen Dienst (TVöD-Bund).

Wir bemühen uns, den Anteil an Mitar­beite­rinnen zu erhöhen und freuen uns daher besonders über Bewerbungen von Frauen. Schwer­behinderte Bewerber*innen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung über unser Bewerbungs­management­system bis zum 25.09.2022. Aus daten­schutz­recht­lichen Gründen können wir Bewerbungen, die uns per E-Mail oder auf posta­lischem Weg erreichen, leider nicht im Bewer­bungs­ver­fahren berück­sichtigen.

Helmholtz-Zentrum Berlin für Materialien und Energie GmbH
Hahn-Meitner-Platz 1
14109 Berlin
www.helmholtz-berlin.de

JETZT BEWERBEN!

Das HZB erforscht und entwickelt Materialien für eine nachhaltige Energieversorgung der Zukunft. Dafür betreiben wir den Elektro­nen­speicherring BESSY II sowie mehrere Labore für die Material­forschung. BESSY II lockt mit einzigartigen Experimentier­möglichkeiten Nutzer*innen aus der ganzen Welt an. Das HZB gehört mit zirka 1.200 Mitarbei­tenden zu den größten außer­universitären Forschungs­zentren Berlins. Mehr auf der Homepage des HZB.

KONTAKT
Olaf-Peter Sauer
+49 30 8062-42591
sauer@helmholtz-berlin.de

Klaus Kiefer
+49 30 8062-42204
klaus.kiefer@helmholtz-berlin.de

INTERNATIONAL APPLICANTS WELCOME!

» zurück
» Einem Freund empfehlen
» Anzeige melden! Ist dies ein Fake Eintrag?
Das Inserat wurde am 16.09.2022 aufgegeben, also vor 15 Tagen .  |   Bisher 60 Klicks.